Inhalt

Badreya El-Beshr

Die saudische Schriftstellerin studierte Literatur- und Sozialwissenschaften an der König-Saud-Universität, Riad und der Amerikanischen Universität in Beirut. Sie arbeitet als Journalistin und schreibt literarische und sozialkritische Kolumnen für mehrere saudische Zeitungen, zurzeit hauptsächlich für die Tageszeitung Al-Hayat. Von ihr erschienen in arabischer Sprache die Romane „Das Ende des Spiels“ (1994), „An einem Mittwochabend“ (1994) und „Der Duft von Kaffee und Kardamom“ (2006). Sie veröffentlichte eine Reihe von soziologischer sowie literarischer Abhandlungen und Studien über die saudische Gesellschaft.

Badreya El-Beshr im Alawi Verlag: "Der Duft von Kafee und Kardamom"

Abeer Esber

Sie studierte Literatur und Anglistik, besuchte die Hochschule für Film und Medien (ESRA) in Paris. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und Regieassistentin.

In arabischer Sprache erschienen von ihr die beiden Romane „Häuser der Ferne” (2007) und „Papierschnitzel” (2008).

Abeer Esber im Alawi Verlag: "Lulu"

Rosa Yassin Hassan

Rosa Yassin Hassan wurde 1974 in Damaskus geboren und studierte dort Architektur an der Universität. Sie arbeitet für mehrere syrische und arabische Zeitungen und Magazine als freie Literaturjournalisten. Sie ist Aktivistin in der Frauenbewegung und Gründungsmitglied in dem Verein „Frauen für Demokratie“.

Von ihr erschienen: Ein Lichtverseuchter Himmel, Kurzgeschichten, Damaskus 2000; Ebenholz, Roman, Damaskus 2004; Negativ – Die Gedächtniskraft der weiblichen politischen Gefangene, Tatsachenroman, Damaskus 2008; Wächter der Lüfte, Roman, Beirut 2009; „Probe“, Roman, Beirut 2011.

Der Roman „Ebenholz“ sorgte bei seinem Erscheinen für Aufsehen. Das   syrische Kulturministerium hatte ihn zwar mit dem zweiten   Preis, dem „Hanna Mina Preis“ für junge Romanautoren ausgezeichnet,   hat jedoch in der arabischen Ausgabe einige Passagen  gestrichen, die sich mit Sexualität befassen. Der Roman erschien 2010 in deutscher Sprache bei Alawi Verlag, Köln.

„Wächter der Lüfte“ erscheint in deutscher Übersetzung Anfang 2013 ebenfalls bei Alawi Verlag. Der Roman erschien auch 2012 in französische Übersetzung.

Als Preisträgerin für ihre Kurzgeschichten hat sie sich 1992 und 1993 auch als Schriftstellerin einen Namen gemacht. 2010 erhielt den Literaturpreis Beirut 39.

Seit Beginn des syrischen Aufstands berichtet sie über Printmedien und Internet über den Alltag der Menschen in Syrien. Sie veröffentlicht in einem Plog „Tagebuch der syrischen Revolution“. Auszüge aus dem Tagebuch wurden in Frankfurter Allgemeine Zeitung sowie Bild-online veröffentlicht. 

Rosa Yassin Hassan im Alawi Verlag: „Ebenholz”

Nemat Khaled

Sie lebt heute in El Yarmouk in Syrien und ist Absolventin der juristischen Fakultät an der Universität von Damaskus. Nemat Khaled ist eine multitalentierte Schriftstellerin: Sie ist aktive Literaturjournalistin und -kritikerin; sie schreibt Kurzgeschichten und Biographien über arabische literarische Größen, wie die bekannte arabische Schriftstellerin „Colette Khouri”.

Neben „Hennanacht” sind in arabischer Sprache, „Die Begegnung”, (Kurzgeschichten 1994), „Die Begierde”, (Kurzgeschichten 1996), „Die Entfremdung”, (Roman 1999) erschienen.

Nemat Khaled im Alawi Verlag: "Hennanacht"

Mai Khaled

Sie ist Schriftstellerin, Literaturübersetzerin und Radio- und Fernsehjournalistin. Sie moderierte eine Reihe von englischsprachigen TV-Sendungen. Mai Khaled repräsentierte den Arabischen Schriftstellerinnenverband auf lokalen und überregionalen Konferenzen und Tagungen.

Von Mai Khaled erschienen in arabischer Sprache: „Eine letzte Mauer” (2001), „Ein letzter Stuhl in Evert Hall” (2005), „Zauber des Türkis” (2006), und „Sharkkeyyat“ (2007)

Mai Khaled im Alawi Verlag: "Zauber des Türkis"

Samiha Khrais

Portrait von Samiha Khrais

Sie ist Schriftstellerin und Journalistin. Außerdem ist sie Leiterin der Rubrik Belletristik bei der größten jordanischen Tageszeitung Al-Rai.

Von Samiha Khrais erschienen in arabischer Sprache: „Mit dem Land” (1978), „Meine Reise” (1980), „Die Flut” (1990), „Baum der Geparden - Solo des Lebens” (1995), „Orchester” (1996), „Baum der Geparden - Solo der Liebe” (1997), „Der Stamm” (1999), „Mohn” (2000), „Der Teller” (2003).

 

Samiha Khrais im Alawi Verlag: "Deine Augen - Mein Duft"

Kontextspalte

Aktuelles

 

<img src="uploads/RTEmagicC_badreya2.jpg" title="badreya2.jpg" data-htmlarea-file-uid="175" data-htmlarea-file-table="sys_file" height="222"...

[weiter lesen]

Internet-Portal Ägypten

Das Buch als Fenster zur arabischen Welt

 

[weiter lesen]

Lesungen im September 2013

26.09. 19:30 Uhr Litertaturhaus Hamburg

27.09. 19:30 Uhr Scala im Victoria Hotel, Minden

[weiter lesen]